Karl Schmidthaus gründete 1926 mit seinem Bruder Wilhelm

den Betrieb in der Kohlfurt zwischen Remscheid und Solingen.

Sie verkauften ihre Waren zu erst in Solingen an den Häusern

und später auch in Remscheid auf dem Wochenmarkt.

1932 trennten die beiden das Geschäft und Karl Schmidthaus

eröffnete am 1. März 1932, mit seiner Frau, die Gärtnerei mit

Landwirtschaft und Gemüsebau, in Witzhelden. Zum Markt in

Remscheid, wurden im Laufe der Zeit noch weitere Märkte beschickt.

Ab 1953 übernahm der Sohn Karl-Horst das Geschäft.

Nun wurden die ersten Gewächshäuser auf dem eigenen Grund

und Boden gebaut, somit konnte man das Sortiment erweitern

und die Kundschaft beständiger beliefern.

Der Marktstand in Remscheid wurde 1988 aufgegeben.

Die dritte Generation wurde geboren. Gerald Schmidthaus ist

seit 1985 im Geschäft tätig, machte 1995 seinen Gartenbau-

meister und übernahm das Geschäft 1999, mit seiner Frau.

In den nächsten Jahren wurde weiter an der Entwicklung des Betriebes gearbeitet, man erwarb neues Land und es entstand das neue „SchmidtHaus“.

Mit Bauer Hielscher wurde der Witzheldener Bauernmarkt

aus der Taufe gehoben.

Am 13. Juni 2004 wurden die neuen Verkaufs-und Anbauflächen eröffnet.